MEGES
musica ex gratia et salute

Evangelisch–Lutherisch
Kirchenmusik Fürstenfeldbruck
Gnadenkirche & Erlöserkirche

Kalender

Musik 2017/18 im Kirchenjahr

Freitag
14
Dezember2018

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Weihnachts­konzert
des Gospelchors
Sing and Pray

Mehr

Gospelchor Sing and Pray" der Erlöserkirche.
Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl

Eintritt frei - aber Platz­karten-Ausgabe eine Stunde vor Konzert­beginn wegen begrenztem Platz­angebot!

Samstag
15
Dezember

2018

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Weihnachts­konzert
des Gospelchors
Sing and Pray

Mehr

Gospelchor Sing and Pray" der Erlöserkirche.
Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl

Eintritt frei - aber Platz­karten-Ausgabe eine Stunde vor Konzert­beginn wegen begrenztem Platz­angebot!

Sonntag
23
Dezember

2018

16:00 Uhr | auf dem Engelsberg

Waldweihnacht auf dem Engelsberg
mit dem Posaunenchor

Mehr

Familiengottesdienst im Freien mit Fackeln, musikalisch gestaltet vom Posaunenchor der Erlöserkirche

Musikalische Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl

Dienstag
25
Dezember

2018

16:00 Uhr | Erlöserkirche

Festliches Weihnachts­konzert
mit jungen Blechbläsern


Mehr

Das Aurea Brass Quintett aus München (Tobias Krieger, Trompete; Matthias Seitz, Trompete; Finn Bohn, Horn; Martin Henselmann, Posaune; Thomas Pfaffinger, Tuba) lädt ganz herzlich zu seinem diesjährigen Weih­nachts­konzert mit einem bunten Programm mit Werken u.a. von Bach, Vivaldi und Händel ein.
Die Besucher dürfen sich auf weih­nacht­liche Blech­bläser­klänge mit jungen, enga­gierten Musikern freuen.

Mittwoch
26
Dezember

2018

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Kantaten­gottes­dienst
zum 2. Weihnachstag
"Herz und Mund und Tat und Leben", Kantate Nr. 147 von Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Mehr

mit Solisten, dem Motettenchor und dem Streichorchester der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.

Sonntag
06
Januar

2019

15:30 Uhr | Erzabtei St. Ottilien

Festkonzert zu Epiphanias
in der Erzabtei St. Ottilien
Alexander Huhn - Orgel
Kantoreien der Gnaden- und Erlöserkirche

Mehr

Im Zentrum des Konzertes steht mit "Herz und Mund und Tat und Leben" BWV 147 eine der großen Kantaten Johann Sebastian Bachs (1685-1750). Die Chorsätze mit den Arien und Rezitativen der vier Gesangs­solisten reflek­tieren und vollziehen das Bekenntnis zu Jesus Christus nach. Dabei werden sie alternierend durch Soloinstrumente, mal durch die volle Besetzung des Orches­ters bestehend aus Trompete, Oboen, Streicher und Basso Continuo unter­stützt. Die beiden Schluss­choräle des ersten und zweiten Kantaten­teils "Wohl mir, daß ich Jesum habe" und "Jesus bleibet meine Freude" gehören zu den inter­national wohl popu­lärsten Werken Bachs und sind aus zahl­reichen Bear­beitungen, auch der Popularmusik, bekannt. Dabei musizieren die Kantoreien der Gnaden- und Erlöserkirche Fürsten­feld­bruck unter Leitung der beiden Kirchen­musiker Christoph Hanelt und KMD Kirsten Ruhwandl.

Gerahmt wird die Kantate im Konzert durch zwei gewaltige Choralfantasien für Orgelsolo des Spätromantikers und Bach-Epigonen Max Reger (1873-1916). Die Choral­fantasie über den gleich­namigen Epiphanias-Choral "Wie schön leucht' uns der Morgen­stern" op. 40 Nr. 1 greift das „Fest der Erscheinung des Herrn“ zu Beginn des Konzertes thematisch konkret auf. Mit dem Schlusswerk "Halleluja! Gott zu loben bleibe meine Seelenfreud" op. 52 Nr. 3 mündet das Konzert final im Lobpreis. Als Organist wirkt im Konzert Alexander Huhn, Kirchen­musiker der Evang.- Luth. Kirchen­gemeinde Amorbach. Er studierte Orgel, Klavier und Kirchen­musik in Würzburg und Wien, mit einem anschlie­ßendem Auslands­studium am Conser­vatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris, wo er in den Klassen für Litera­tur­spiel von Michel Bouvard und Olivier Latry und Improvi­sation von Thierry Escaich, Philippe Levebvre und Jean-Francois Zygel studierte. Er spielte zahl­reiche Konzerte im In- und Ausland und trat an Orten wie Notre Dame de Paris und Schloss Versailles auf.

Letzte Aktualisierung: 12.12.2018